Erfolgreich gestartete Projekte

Plattform für Gebrauchtstapler

Mandantenfähige Vermittlungsplattform mit zugangsgeschütztem Händlerbereich

Kunde

Martin Suffel ist mit seiner Suffel Fördertechnik GmbH & Co. KG größter Vertragshändler in Deutschland der Linde Material Handling GmbH. Seine Firma eGebrauchtstapler GmbH & Co. KG mit Sitz in Aschaffenburg bietet als Betreiber des Gebrauchtstaplerportals gebrauchtstapler.de den anderen Unternehmen seiner Gruppe eine zentrale Internetplattform für den Verkauf gebrauchter Flurförderzeuge. Betreiber und Händler können das gewünschte Produkt suchen, auf einer Merkliste speichern und Anfragen stellen.

Ausgangssituation

Vorläufer der jetzigen Gebrauchtstaplerbörse war ein windowsbasiertes ASP-System mit kleinerem Funktionsumfang. Durch die stark gestiegene Datenmenge war das System häufig überlastet und quittierte die wichtigen Suchanfragen mit Timeout-Meldungen.

Umsetzung

  1. Schritt
    Ausführliche Analyse des Bestandssystems und der erforderlichen Schnittstellen.
  2. Schritt
    Entscheidung für eine Umsetzung in Perl mit objektorientiertem Ansatz.
  3. Schritt
    Dazu wurden ein Templating-System und zahlreiche CPAN-Module wie DBIx::Class, JSON, PDF::API2 eingesetzt. Als Datenbanksystem kam MySQL5 zur Anwendung.
  4. Schritt
    Das konsequent umgesetzte Architekturmodell MVC sorgt für eine hohe Flexibilität, wodurch Anpassungen kostengünstig vorgenommen werden können, was direkt bei der Mehrsprachigkeit gut genutzt werden konnte.
  5. Schritt
    Die Javascript-Funktionalität für optische wie technische Aspekte (AJAX-InPlace-Loading) wurde auf Basis von jQuery realisiert.
  6. Schritt
    Der Import der Daten wurde automatisiert. Bild- und Artikeldaten werden über einen Java-Client plattformunabhängig in das System übertragen.
  7. Schritt
    Der Anwender kann Suchanfragen speichern. Er wird automatisch informiert, wenn neu importierte Artikel die Suchanfrage erfüllen.
  8. Schritt
    Authentifizierte Händler erhalten zusätzliche Informationen angezeigt.
  9. Schritt
    Bei der Neugestaltung wurde auch sehr viel Wert auf eine Modernisierung der Benutzeroberfläche gelegt.
  10. Schritt
    Im September 2013 wurde das System grundlegend überarbeitet, da sich die Gebrauchtstaplerbörse nicht nur für den Betreiber sondern auch für viele Kunden zum täglichen Werkzeug etabliert hat. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Erhöhung der Nutzerakzeptanz durch Verbesserung der Usability. Kunden kommen jetzt schneller zu den Detailinformationen. Eine optische Aufwertung gelang durch den Einsatz von mehr als einem Bild pro Artikel und zusätzliche Videos, die einen besseren Eindruck von den Produkten vermitteln. Zahlreiche interne Workflow-Verbesserungen unterstützen die Ansprechpartner bei Kundenanfragen und ermöglichen außerdem eine schnellere Aktualisierung der Geräte.

Ergebnis

Das derzeit zweisprachig konfigurierte Gebrauchtstaplerportal wird automatisiert aus der Bestandsdatenbank nächtlich aktualisiert. Die Suche ist schnell und führt durch aussagekräftige und optisch ansprechende Informationsaufbereitung zu einer hohen Konversionsrate.