Unsere Ideen für Ihr Projekt

Alles neu macht der Mai

Über 5 Jahre war sie alt, unsere Homepage. Damals, nach dem Umzug von Eppelheim nach Karlsruhe, haben wir sowohl unsere Internetpresäenz als auch unser "CD", also unser "Corporate Design" grundlegend überarbeitet und unseren professionellen Ansprüchen angepasst.

Doch nicht nur optisch haben wir damals einiges in die Wege geleitet, auch inhaltlich sind wir drastisch gewachsen. Aus der reinen Firmenpräsentation ist in den letzten Jahren mehr und mehr ein Firmenquerschnitt geworden, welcher (hoffentlich) tiefe Einblicke in trilobit bietet - was wir tun, was wir können, wer wir sind und was uns bewegt.

Technik, die zum Schreiben verführt

Screenshot der ehemaligen trilobit-Startseite
trilobit-Startseite im alten Gewand

Zum Teil ist es auch dem eingesetzten Content Management System Contao geschuldet, dass sich die Frequenz erhöht hat, in der wir in den letzten Monaten und Jahren immer mehr und häufiger Artikel veröffentlicht haben - es macht einfach Spaß, in Contao Artikel zu verfassen, zu setzen und zu präsentieren.

Einzig die Gestaltung unserer Seite war irgendwann nicht mehr zeitgemäß, wenig responsiv und alles in allem sollte auch unser "Gesicht im Netz" unsere Weiterentwicklung widerspiegeln.

Des Kaisers neue Kleider

Seitenaufteilung nach goldenem Schnitt

Oberste Prämisse hatte bei der Neugestaltung die Wahrung unserer bestehenden Inhalte und Strukturen. Die fünf Hauptnavigationspunkte haben sich bewährt, in ihnen finden sich Besucher schnell und zielsicher zurecht.

Doch auch bei der Inhaltsgliederung einzelner Seiten galt es, den Spagat zwischen Vertrautem und Neuem zu wagen. Gerade auf der Startseite waren und sind die Inhaltsboxen charakteristisch - im neuen Look jedoch full responsive und mit frei skalierbaren SVG-Grafiken ausgerüstet! Ebenso die triloBits- und Referenzen-Übersichten, welche strukturell durchaus an ihre Vorgängerseiten erinnern, nun jedoch deutlich besser auf verschiedensten Displaygrößen dargestellt werden.

Vor allem die Rahmengestaltung hebt sich signifikant von ihrem Ahnen ab. Kein zentriertes Layout mit viel Weiß links und rechts, kein kopflastiges Keyvisual mehr, keine blauberahmten Boxen.
Stattdessen wollten wir etwas neues wagen, einen ausgefalleneren Weg. Der goldene Schnitt teilt unsere neue Seite in Hauptinhalt (links) und Nebeninhalt (rechts). Der Nebenhinhalt setzt sich dabei zu gleichen Teilen aus inhaltsbegleitenden Informationen (wie Links, Autorangabe und Call-To-Action) und optischer Untermalung in Form einer Illustration mit Slogan zusammen. Am besten kommt dieses Strukturkonzept übrigens auf großen Monitoren zur Geltung.

Groß und klein

Steht weniger (horizontaler) Platz zur Verfügung, wird erst der Platz der Hintergrundillustration schrittweise verringert - Content first! Reicht auch das nicht mehr aus (vor allem auf Tablets), strukturieren sich die Inhaltsbereiche um - die rechte Spalte wandert nach unten und die Hauptinhalte laufen über die komplette Breite.

Auf besonders kleinen Displays kommt eine von vielen Apps bekannte sogenannte "Off-Canvas-Navigation" zum Einsatz. Dabei schiebt sich die Navigation auf Knopfdruck von links über die Seiteninhalte. Das spart Platz und rückt den Inhalt weiter in den Fokus des (mobilen) Besuchers. Probieren Sie's doch einfach mal aus - verkleinern Sie Ihr Browserfenster oder besuchen Sie uns mit Ihrem Mobilgerät. Und sollten Sie Anregungen oder Fragen haben - wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Alles neu macht der Mai... im April

Zugegeben, wir sind mächtig stolz auf unser neues "Gesicht im Netz", dabei sind die wichtigsten Modernisierungen gar nicht sichtbar für Sie: wir haben vor allem unsere redaktionellen Workflows weiter vereinfacht, Strukturen verschlankt und Inhaltspflege vereinheitlicht. Dadurch haben wir noch schneller und einfacher das gewisse Etwas mehr Inhalt am Start.

Und so arbeiten wir auch seit unserem Livegang am 22. April weiter, drehen Schräubchen, runden ab. Denn am Ende bieten wir mehr als Internet.

Autor: Alexander Rothe