Unsere Ideen für Ihr Projekt

Contao 2014

Logo der Contao Premium-Partner

Updates sind wichtig, damit sich ein Content Management System weiter entwickeln kann. Bei Contao geschieht diese Weiterentwicklung sehr geordnet und wird auf Jahre im Voraus festgelegt. Der Release-Plan gibt an, wann welche Versionen erscheinen sollen und wie lange sie mit Updates versorgt werden. Der Plan wurde bisher sehr akkurat befolgt. Daher wussten wir schon seit langem, was 2014 an Neuigkeiten bringen würde und konnten uns und unsere Kunden entsprechend vorbereiten.

Adieu, Contao 2

Bereits seit 2013 wird die Version 2 von Contao nicht mehr aktiv weiterentwickelt. Die letzte Version dieses Zweiges – Contao 2.11 – ist jedoch eine Long-Term-Support-Version, so dass noch zwei Jahre nach dem Erscheinen Updates verfügbar sind. Diese Updates beziehen sich allerdings nur auf sicherheitsrelevante Bereiche und die Updates der zahlreichen Erweiterungen, die unabhängig vom Contao-Team entwickelt werden. Für unsere Kunden sind solche Long-Term-Support-Versionen wichtig, damit Sie ihre Investitionen sinnvoll planen können.

Der offizielle Support für die Version 2 lief Mitte 2014 aus, dennoch stellte die Contao-Community weitere Sicherheitspatche bereit, so dass die Supportzeit damit noch etwas länger ausgedehnt werden konnte. Ob die Version 2 bei künftigen Sicherheitsupdates berücksichtigt wird, bleibt zu hoffen, denn immer noch ist Contao in der Version 2 häufig im Einsatz - auch bei unseren Kunden. Das liegt auch daran, dass der Umstieg auf die Version 3 einige Änderungen im System nötig machte, die natürlich etwas Zeit und damit Geld kosten. Dennoch empfehlen wir allen Nutzern von Contao 2 dringend jetzt auf ein aktuelles System umzusteigen.

Besonders gefreut haben uns zahlreiche Anfrage, ob wir von anderen Agenturen erstellte Webseiten updaten können. Hier können wir unsere technische Kompetenz voll ausspielen und haben so einige neue Kunden gewonnen, die durch den reibungslosen Umstieg auf Contao 3 gleich positive Erfahrungen mit uns machen konnten.

Contao 3 als Standard

Contao 3 gibt es bereits seit Anfang 2013, aber wie immer dauert es ein bisschen, bis eine neue Version einsatzbereit ist. Dies liegt nicht so sehr an den kleinen Problemchen, die manchmal auftreten können, sondern vor allem daran, dass die notwendigen Erweiterungen ebenfalls an die neue Version angepasst werden müssen. Eine Umstellung kommt erst dann in Frage, wenn alle eingesetzten Erweiterungen auch für die neue Version vorliegen. Außerdem ist es sinnvoll, erst dann ein Update durchzuführen, wenn eine neue Long-Term-Support-Version vorliegt. Diese war mit Contao 3.2 für Anfang 2014 geplant und wurde auch pünktlich ausgeliefert. Das große Updaten konnte also beginnen...

Mit Version 3.2 kommen unter anderem UUIDs ins Contao-System, was es ermöglicht, ganze Ordner zu verschieben, ohne die Verknüpfungen dorthin zu verlieren. Insbesondere mit Version 3.4 wurde mit der Einführung von Responsive Images auch die Entwicklung mobiler Webseiten noch einmal deutlich verbessert. Und wir sind schon sehr gespannt, was Contao 3.5 an Neuigkeiten bringt. Denn das ist dann wieder ein Long-Term-Support-Release - und so schließt sich der Kreis.

Im Blick: Contao 4

Parallel dazu wird bereits fieberhaft an Version 4 gearbeitet. Schwerpunkt ist die Integration des PHP-Frameworks Symfony, das Contao noch mehr Möglichkeiten bieten wird. Die Contao-Entwickler erhoffen sich dadurch eine schnellere und verlässlichere Entwicklung des Systems. Wir als Contao-Premium-Partner für Programmierung freuen uns darauf, schneller und besser Anwendungen und Module rund um Contao zu entwickeln.

Leo Feyer, der Chef-Entwickler von Contao, hat versprochen, dass die Umstellung sanft verlaufen wird. Allerdings werden höhere Anforderungen an die Webhosting-Umgebung gestellt, doch dem sehen wir dank der Qualität unserer Server ganz gelassen entgegen.

Karl Valentin sagte einst "Prognosen sind immer schwierig, vor allem wenn Sie die Zukunft betreffen.". Wir schauen dennoch optimistisch in die Zukunft.