Unsere Ideen für Ihr Projekt

Wer suchet, der findet - mit Struktur

Eine Illustration von Binärdaten

Das Internet hat als Wissensvermittler und Nachschlagewerk längst etablierte Medien wie Bücher, Zeitungen oder Lexika abgelöst. Gängige Suchmaschinen bieten jedoch viel mehr als nur Volltextsuche. Ausformulierte Suchanfragen wie zum Beispiel "wie alt ist Nelson Mandela" führen oft schneller zu präzisen Ergebnissen.

Ich sage, was ich weiß

Zur Beantwortung solcher Suchanfragen werden unter anderem MicroData heran gezogen, mit denen Inhalte maschinenverständlich zur späteren Verarbeitung aufbereitet werden. Im oben genannten Beispiel ist dies der Geburtstag des Friedensnobelpreisträgers, aus welchem das aktuelle Alter errechnet wird.

Screenshot von Google-Suchergebnisbox

Bei konkreteren Suchanfragen wie zum Beispiel "Colos Saal Aschaffenburg" werden die (erwartbaren) Suchergebnisse angereichert mit ergänzenden Informationen. So sieht man in diesem Beispiel auf einen Blick, welche Konzerte in den nächsten Tagen stattfinden werden sowie Adresse, Telefon, aktuelle Fotos und die Position auf einer Umgebungskarte. Dies bietet den Mehrwert, den Besucher und Internetnutzer heute erwarten dürfen, und stellt oft das ausschlaggebende Unterscheidungsmerkmal zu alternativen Seitenangeboten dar.

Suchen, vergleichen, finden

Mit relevanten Inhalten verbessern Sie wie bisher das Ranking in den Suchmaschinen. Zusätzlich "versteht" die Suchmaschine jetzt aber, um welche Inhalte es geht und kann diese auswerten und kontextbezogen anzeigen.

Events und Termine können in einer kalendarischen Übersicht dargestellt werden. Mit Artikelinformationen und Produktbewertungen (beispielsweise mit der gewohnten Sterne-Symbolik) werden Preis- und Leistungsvergleiche einfacher möglich. Über Geo-Koordinaten und postalische Adressen kann leicht ein geographischer Bezug zu einer Information hergestellt werden.

Zwischen den Zeilen lesen

Damit Inhalte für Suchmaschinen-Bots erfassbar sind müssen sie markiert oder "getaggt" werden. Bei einer postalischen Adresse sieht das im HTML-Code so aus:

<section>
	trilobit GmbH<br>
	Tullastraße 66<br>
	76131 Karlsruhe
</section>

Nun wird dieser Quellcode erweitert und inhaltlich "getaggt":

<section itemscope itemtype="http://schema.org/Corporation">
	<span itemprop="name">trilobit GmbH</span><br>
	<span itemprop="adress" itemscope 
              itemtype="http://schema.org/PostalAddress">
		<span itemprop="streetAdress">Tullastraße 66</span>
                <br>
		<span itemprop="postalCode">76131</span> 
                <span itemprop="addressLocality">Karlsruhe</span>
	</span>
</section>

Wie zu sehen ist, wird jeder einzelne Textbereich gekapselt und mit einem Typ versehen. So wird aus der Zahl "76131" eine Postleitzahl, welche Suchmaschinen verstehen, interpretieren und auf geeigneten Diensten darstellen können. Optisch ändert sich dadurch natürlich nichts, auch die Trennung von Inhalt und Layout bleibt weiterhin bestehen.

Bei einfachen Datentypen wie Straßen oder Postleitzahlen funktioniert dies manchmal auch ohne eigene Anpassungen. Sobald die angebotenen Daten jedoch komplexer werden kann man mit MicroData den Erkennungsalgorithmen von Suchmaschinen beträchtlich unter die Arme greifen.

Siri now!

Smartphone-Systeme wie Apples "Siri" oder Googles "Google Now" setzen verstärkt auf dieserart aufbereitete Daten, um ihren Benutzern Antworten auf ihre Fragen zu liefern. Und mit einem stetig wachsenden Angebot von Inhalten und Präsenzen wird es immer wichtiger, eigene Inhalte auch semantisch abzuheben von Alternativangeboten.

Was nutzt Ihnen die Auszeichnung von Daten konkret?

Wieviel Nutzen Sie davon haben, hängt vom konkreten Fall ab. Für einen Shop-Betreiber lohnt es sich, seine Daten strukturiert zur Verfügung zu stellen, damit Produkt- und Preissuchmaschinen die Produkte einfach finden und berücksichtigen. Hier ist wichtig, dass Informationen sinnvoll gruppiert werden, z.B. alle Daten eines Artikels und seiner Varianten zusammenstehen.

Bieten Sie Veranstaltungen an, ist natürlich sofort interessant, wo und wann diese stattfinden. Google und andere Anbieter können die Daten lesen und so für eine gezielte und schnellere Verbreitung der Informationen sorgen. Die Daten zu Ihrem Ladenlokal verbessern die Qualität der Daten auf Google Maps, usw.

Die Zukunft wird zeigen, wie sehr MicroData das Suchen und Finden im Internet verändert. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um das Potenzial dafür gemeinsam auszuloten

Autor: Alexander Rothe