Unsere Ideen für Ihr Projekt

Taxonomie - eine Contao-Erweiterung

Eine stilistische Darstellung des Key-Value-Prinzips

Nachdem wir gerade unsere siebte Erweiterung im offiziellen Contao-Repository veröffentlicht haben, kommt auch schon die nächste Erweiterung aus unserem Haus.

trilobit_taxonomie

In der Wissenschaft versteht man unter einer Taxonomie ein Klassifikationsschema um Objekte aller Art in Kategorien oder Klassen einzuordnen. Ein Haushund wird zum Beispiel in der Familie der Hunde eingeordnet und ist damit in der Ordnung der Raubtiere.

Aber was hat eine Taxonomie mit Contao zu tun?

Unter einer Taxonomie in der Informatik versteht man meist eine Menge von sprachlichen Inhalten, die in irgendeiner Weise formal geordnet sind und zusammen in einer Beziehung stehen. Verschiedene Anwendungsprogramme und Dienste können zusammen auf eine Taxonomie zugreifen.

Was leistet die Erweiterung?

Mit trilobit_taxonomie ist es möglich, zentral Zuordnungen von Schlüsseln zu bestimmten Werten zu erstellen. Manchmal werden dabei einem Schlüssel auch mehrere Werte zugeordnet. Egal wie oft sie auf einer Präsenz verwendet werden, Schlüssel-Werte-Paare können so an einer Stelle gepflegt und an vielen genutzt werden. Dabei können sie auch Redakteuren zugänglich gemacht werden, ohne dass diese in bestehende Formulare eingreifen müssten.

Anwendungsbeispiel

Im Extended Form Generator (EFG) können Eingabefelder automatisiert mit Daten aus der Datenbank befüllt werden. In Kombination mit trilobit_taxonomie lassen sich Auswahllisten für Selectboxen vordefinieren.
In unserem Beispiel soll in einem Formular eine Bewertung ausgewählt werden können. Dieser Bewertung soll dann ein Text sowie ein Bild zugeordnet werden, also wird dem Wert 1 der Text "sehr gut" und das Bild "daumen-nach-oben.png" zugeordnet. Der Redakteur kann jetzt problemlos weitere Werte hinzufügen und sie mit Bild und Text versehen, die auf der Anzeigeseite ausgelesen und eingebunden werden.

Generell können über Taxonomie aber alle möglichen Daten eingegeben und an einer anderen Stelle verwendet werden.

Und so geht's

  1. Schritt:
    Im Backend-Modul "Taxonomie" legt man eine neue Taxonomie an.
  2. Schritt:
    In diese Taxonomie kann man nun beliebig viele Elemente anlegen. Der Titel jedes Elements muss angegeben werden. Die "Wert"-Felder können nun je nach Anwendungsfall beliebig befüllt werden.
  3. Schritt:
    Jetzt müssen nur noch die Inhalte definiert werden. Dies funktioniert wie die normale Inhaltspflege. Man erstellt Artikel und fügt Inhaltselemente ein.
  4. Schritt:
    Um den Inhalt an der gewünschten Stelle anzuzeigen, muss noch ein Frontend-Modul angelegt werden.
    Unter "Backend-Modul > Layout > Themes > Frontend-Module" legt man ein Modul vom Typ "Taxonomie" an und wählt die gewünschte Taxonomie aus.
  5. Schritt:
    Zum Abschluss bindet man unter "Backend-Modul > Layout > Themes > Seitenlayout" das Frontend-Modul in das Seitenlayout ein.

Die Datenaufbereitung kann über Templates beliebig angepasst werden.


Hilfe

Bei Fragen und Anregungen zu der Erweiterung stehen wir natürlich gerne zur Verfügung. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.


Für diese Erweiterung spenden

Diese Erweiterung hat Ihnen gefallen und Sie nutzen sie auch in Ihren Kundenprojekten? Hier können Sie uns unterstützen.

...oder spenden Sie per Überweisung auf folgendes Konto bei der EthikBank:

BIC: GENODEF1ETK
IBAN: DE77 8309 4495 0003 2066 02
Verwendungszweck: Spende Contao-Erweiterung