Unsere Ideen für Ihr Projekt

Warum das Contao-Camp so wichtig ist

Das diesjährige Contao-Camp fand 2017 am 11./12. November in Jever statt. Ausrichter war die Küstenschmiede, der gleich zu Beginn dieses Artikels ein großer Applaus gebührt. Wir wurden überhaupt nicht "friesisch herb" empfangen, sondern mehr als nur freundlich, die Verpflegung war hervorragend und das Rahmenprogramm (Gettogether, Nachtwächterrundgang, Ausflug zur Küste, ...) sowohl inhaltlich gut als auch top organisiert. Am Samstagabend gab es sogar ein Buffet mit Fisch, Spanferkel und anderen Leckereien und "on top" noch eine Band, die den Saal spielend gerockt hat. Contao rocks - einmal wörtlich genommen. Das könnte ich fortsetzen, mir geht es jedoch in diesem Artikel noch um etwas anderes.

Contao-Veranstaltungen

Im Contao-Universum gibt es vier Veranstaltungen, die jeweils ihren eigenen Charakter haben:

Das Contao-Camp klingt nicht nur nach einer legeren Veranstaltung, es ist auch eine. Oft wird es zurecht als "Familientreffen" der Contao-Community bezeichnet. Das darf aber nicht den Eindruck erwecken, es würde nur gefeiert. Es wird auch gefeiert. Es wird aber vor allem gearbeitet. Es gibt zwar einen Moderator, aber an sich sind alle Teilnehmer gleichberechtigt. Die Teilnehmer bestimmen jeweils zu Beginn das Tages im Stile eines Barcamps, worüber sie sprechen wollen. Da gibt es natürlich spannende Vorträge - und das ist gut so. Es gibt aber viel Zeit für Diskussionsrunden, in denen die Weichen für Contao zumindest für das kommende Jahr mitgestellt werden.

Inhaltliches

Im folgenden einige Sessions, die mir gut gefallen haben. Die Auswahl ist sehr subjektiv. Gerne hätte ich mehr Sessions besucht.

  • Joe Ray Gregory hat uns modernes JavaScript näher gebracht
  • Patrick Froch referierte über Unittests
  • Immer wieder ging es um Erweiterungsprogrammierung in Contao 4
  • Wir selbst haben unsere Erweiterung "Pixabay" vorgestellt, die die freie Bilddatenbank nahtlos in Contao integriert und viel wertvolles Feedback erhalten
  • A/B-Testing leicht gemacht in Contao mit Basti Buck
  • Wie verbessere ich meinen Programmierstil?

Aus alle diesen Session lassen sich wertvolle Erkenntnisse für die Arbeit mit Contao ziehen. Ausführliche möchte ich aber auf die Diskussionsrunden eingehen.

Diskussionsrunden

  • Wie verjüngen wir die Contao-Community?
    Nicht nur bei Contao wird die Community immer älter. Noch kein Grund sich Sorgen zu machen, dass die Entwickler sich langsam aufs Alternteil zurückziehen würden. Aber eine berechtigte Frage, die auch andere CMS-Communities umtreibt. Wie bekommen wir Contao z.B. in die Schulen?
  • Wie gestalten wir die nächste Konferenz?
    Was war an der letzten Konferenz gut oder auch nicht so gut? Welche Referenten und welche Themen wollen die Teilnehmer? Was sind gute Standorte für weitere Konferenzen?
  • Wie schulen wir unsere Speaker?
    Wie kommen wir nicht nur zu inhaltlich sondern auch ansprechenden Vorträgen? Woran liegt es, dass Contao-Themen nur wenig auf anderen Konferenzen vertreten sind? Wo und wann passt eine Speaker-Training gut? Wird es überhaupt angenommen?
  • Was ist der richtige Ansatz für ein Frontend Editing in Contao?
    Backend bei Bedarf im Frontend in einer Lightbox öffnen und Inhaltselemente bearbeiten? Einen schnelleren Wechsel von Frontend zu Backend und umgekehrt ermöglichen? Oder lieber besseres WYSIWYG im Backend? Spannende Ansätze und eine fruchtbare Diskussion zwischen Entwicklern und Designern, aus der ich wieder viel mitgenommen habe.
  • Was erwarten wir von einer guten Contao Dokumentation? Und was können wir dafür tun?
    Alle Teilnehmer der Diskussionsrunde wünschen sich eine bessere Dokumentation? Englisch oder Deutsch? Für Anwender oder Entwickler? Technische Doku, Handbuch, Cookbook, gedrucktes Buch oder alles in einem? Unentgeltlich oder ist uns Doku auch mehr wert als nur "Einfachmaldankesagen"? Wer kümmert sich darum und was kann der einzelne beitragen?
  • Wo sind die Hürden für einen Contao AppStore und wie meistern wir sie?
    Der Contao Stammtisch Leipzig hat ein überzeugendes Design-Konzept präsentiert. Wie kommen wir zu einer guten Implementierung in Contao? Wer trägt die Haftung, wenn Erweiterungen kostenpflichtig verkauft werden - und wie minimieren wir das Risiko? Was muss beachtet werden, wenn beispielsweise eine Rechnung aus Deutschland oder der Schweiz nach Afghanistan oder Spanien gestellt wird?

Viele Fragen - und wo sind die Ergebnisse?

Nach einer Stunde noch so intensiver Diskussion sind kaum greifbare Ergebnisse zu erwarten, aber es endete am Sonntag Nachmittag ja nur das offizielle Camp und nicht das Engagement der einzelnen Personen und der Contao Association. Aus der Diskussion um die Verjüngung und Reichweite der Contao Community entstanden ist das Konzept der "Contao-Botschafter", dazu demnächst mehr auf der Contao-Homepage. Auch die Verantwortlichen der Konferenz, Markus Peltzer und Stefan Preiss, konnten wertvolle Impulse mitnehmen, so dass auch die nächste Konferenz in Salzburg ein Erfolg wird. Neben guten Ideen für Vorträge wurden auch mindestens zwei College-Workshops auf den Weg gebracht. Auch zum Thema Speaker-Training gibt es inzwischen ein Konzept, das demnächst veröffentlicht wird und das potenziellen Konferenz-Speakern für wenig Geld einen Ganztagesworkshop ermöglicht, bei dem Rhetorik und Präsentationsfähigkeiten geschult werden. Beachtet dazu die Ankündigungen von Contao und trilobit in den sozialen Medien. Auch die Diskussion zu den anderen Themen geht in verschiedenen Gremien und Kanälen weiter.

Überhaupt: Engagement

Das Contao-Camp hat gezeigt, wie einfach es sein kann, sich einzubringen. Doch das einmalige Engagement an einem Wochenende verflüchtigt sich auch schnell wieder. (Und nochmal: das immense Engagement der Küstenschmiede uns ein unvergessliches Wochenende zu bereiten hat bleibenden positiven Eindruck hinterlassen. Aber auch hier ging das Engagement schon mit dem letzten Camp los...) Wichtig ist, dass möglichst viele möglichst verlässlich zu Contao beitragen. Hier sind wir wirklich alle gefordert. Wer den für viele weiten Weg nach Jever gescheut hat, hat etwas verpasst: wieviel Spaß Contao macht und welche Energie von so einer Veranstaltung ausgeht.

Wir sehen uns beim Nordtag, dem Agenturtag, der Konferenz oder dem nächsten Contao-Camp.

P.S. Natürlich vielen Dank an Joachim Nickel von panoshot.de für die Erlaubnis seine Bilder zu verwenden.